Wahlfreier Zugriff in Präsentationsaufzeichnungen am Beispiel integrierter Applikationen

Kein Bild zugeordnet
Autor/en:
R. Müller
Umfang:
271
EAN/ISBN:
978-3-89838-470-4
Band:
70
Ausgabe:
softcover
Buchreihe:
Dissertationen zu Datenbanken und Informationssystemen
Kategorien:
Buch
Informatik
Informationstechnologie und Informationssysteme
Dissertationen zu Datenbanken und Informationssytemen
Deutsch
Gesamtverzeichnis AKA Verlag#Complete Index AKA Publisher
Preis:
inkl. 7% MWSt
30,00 €
Rechnergestützte Präsentationen haben gegenüber der herkömmlichen Form eines Vortrags oder einer Vorlesung unter anderem den Vorteil, dass sie eine direkte elektronische Aufzeichnung ohne analogen Umweg erlauben und zudem beliebige elektronisch verfügbare Dokumente oder Medien problemlos integriert und präsentiert werden können. Eine zentrale Rolle kommt dabei dem Medium Applikation zu, da dies die Integration beliebiger Medien in Präsentationen gestattet. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie in Präsentationen integrierte Applikationen aufgezeichnet werden müssen, damit eine in Bezug auf Qualitäts- und Handhabungsgesichtspunkte des Benutzers geeignete Wiedergabe möglich wird. Von grundlegender Bedeutung ist dabei der schnelle, wahlfreie Zugriff auf aufgezeichnete Applikationen. In dieser Arbeit werden die existierenden generischen Methoden zur Applikationsaufzeichnung in Bezug auf diese Eigenschaft untersucht. Anhand zweier spezieller Applikationstypen wird gezeigt, wie ein geeigneter Kompromiss zwischen schnellem, wahlfreiem Zugriff und der erforderlichen Komprimierung entlang der Zeitachse erreicht werden kann.